MRCC Bremen - Maritime Rescue Coordination Centre

Beendigung eines SAR-Falles

Die Entscheidung, einen maritimen SAR-Fall zu beenden, liegt in der Regel beim jeweiligen SAR-Mission Coordinator (SMC), dass heißt bei der Seenotleitung (MRCC) Bremen.

In Einzelfällen kann diese Verantwortung vom SMC an den On-Scene Coordinator (OSC) abgegeben werden, wenn vor Ort entschieden werden kann, dass das Fahrzeug oder die Personen nicht länger in Gefahr sind.

Die meisten SAR-Aktionen sind beendet, wenn für die Schiffbrüchigen oder Vermißten keine Gefahr mehr besteht, oder wenn sie aus der bestehenden Gefahr gerettet wurden.

Grundsätzliche Schritte zur Beendigung solcher SAR-Fälle sind:

  • sofortige Benachrichtigung aller beteiligten Behörden, anderer Rettungsleitstellen, weiterer Dienste und Einrichtungen sowie der Sucheinheiten;
  • Vervollständigung der Dokumentation.