MRCC Bremen - Maritime Rescue Coordination Centre

Medizinische Erstversorgung und Evakuierung

Im Januar 1996 ist die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger vom Bundesministerium für Verkehr damit beauftragt worden, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten im deutschen Such- und Rettungsbereich sofortige ärztliche Hilfe zu veranlassen und Schwerkranke und Schwerverletzte an Bord von Schiffen auf See zu evakuieren. (Briefwechselvereinbarung BMV-DGzRS)

Die für das Rettungswesen zuständigen Ressorts der Küstenländer sind darüber unterrichtet und werden gebeten, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger auch über die jeweils zuständigen Rettungsleitstellen bei der Durchführung ihrer Aufgaben zu unterstützen.

Die Koordinierung dieser Maßnahmen wird von der Seenotleitung (MRCC) Bremen durchgeführt.