MRCC Bremen - Maritime Rescue Coordination Centre

Standard Format der IMO für SAR-SITREPs

(Search and Rescue Situation Reports)

Kurzfassung: zur Weiterleitung dringend notwendiger Angaben bei Anforderung von Unterstützung oder um schnellstmöglich Informationen über einen Notfall bekanntzumachen.

  DATE AND TIME: Datum-Zeit-Gruppe, z.B. 271235utc nov98
  TRANSMISSION PRIORITY: Distress, Urgency, Safety oder Routine
  FROM:  
  TO:  
  SAR SITREP NUMBER: Durchlaufende Nummerierung pro Fall
A IDENTITY OF CASUALTY: Name, Rufzeichen, Flagge
B POSITION: Länge / Breite (z.B. 54-37 N 008-18 E)
C SITUATION:
  1. Art der Notmeldung (z.B. Mayday, PanPan, etc.) mit Datum/Uhrzeit;
  2. Grund der Meldung ( z.B. Feuer, Kollison, MEDICO, etc.)
D NUMBER OF PERSONS AT RISK: Anzahl der gefährdeten Personen
E ASSISTANCE REQUIRED: Art der benötigten Unterstützung
F CO-ORDINATING RCC: koordinierendes RCC / MRCC

Langfassung: Um zusätzliche Daten und/oder Änderungen während der SAR-Maßnahmen weiterzuleiten, sollten folgende Abschnitte, soweit zutreffend, angewendet werden.

G DESCRIPTION OF CASUALTY: Beschreibung des Havaristen, Art der Ladung, letzter/nächster Hafen, Rettungsmittel, Eigner/Charterer, etc.
H WEATHER ON SCENE: Windrichtung und -stärke, Seegang, Sichtweite, Temperatur, Luftdruck, Bedeckung, etc.
J INITIAL ACTION TAKEN: bereits getroffene Maßnahmen durch den Havaristen und/oder das RCC/MRCC
K SEARCH AREA: Suchgebiet (Planung des RCCs/MRCCs)
L CO-ORDINATING INSTRUCTIONS: Ernennung des OSC (On-scene coordinator), an der Suche beteiligte Einheiten, Frequenzen, etc.
M FUTURE PLANS: weitere Absichten (z.B. Ausweitung des Suchgebiets, zweite Suche, etc.)
N ADDITIONAL INFORMATION /
CONCLUSION:
zusätzliche Informationen
Datum/Zeit bei Abschluß der SAR-Maßnahmen