MRCC Bremen - Maritime Rescue Coordination Centre

Zusammenarbeit mit anderen Diensten

Die Seenotleitung (MRCC) Bremen der DGzRS ist für die Gesamtleitung und Koordinierung aller SAR-Fälle im deutschen SAR-Bereich einschließlich deren Dokumentation bis zum Abschluss zuständig. Alle verfügbaren Informationen, die mit einem SAR-Fall direkt oder indirekt in Zusammenhang stehen, sind deshalb an die Seenotleitung weiterzuleiten, die mit allen in Frage kommenden Einrichtungen, Dienststellen und Behörden zusammenarbeitet.

Gemäß der Verwaltungsvereinbarung wird die DGzRS im Seenotfall vom SAR-Dienst der Bundeswehr über das RCC Glücksburg durch Gestellung von Luftfahrzeugen unterstützt.

Andere Behörden und Institutionen des Bundes und der Länder wie z.B. die Küstenwache (behördenübergreifende Einsatzkoordinierung der Fahrzeuge der Bundespolizei, der Wasser- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes, Zoll und Fischereiaufsicht), Verkehrszentralen, Wasserschutzpolizei etc., sind ebenso wie die nationale und internationale Schiffahrt im Seenotfall zu Beistand und Unterstützung verpflichtet.