MRCC Bremen - Maritime Rescue Coordination Centre

Internationale Not- Sicherheits- und Anruffrequenzen

DSC - Frequenzen für für Not- und Sicherheitsanrufe
156 , 525 MHz UKW-DSC - Kanal 70 (auch DSC Routine-Anruf !)
2187 , 5 kHz Grenzwelle DSC
4207 , 5 kHz Kurzwelle DSC
6312 , 0 kHz
8414 , 5 kHz
12.577 , 0 kHz
16.804 , 5 kHz
----------------------------------------------------------------------------
2182 , 0 kHz Internationale Not- und Anruffrequenz für Seefunkstellen auf Grenzwelle
* (Sprechfunk)
121 , 5 MHz Internationale Notfrequenz für Luftfahrzeuge auf UKW
(Sprechfunk)
156 , 8 MHz Internationale Not-, Sicherheits- und Anruffrequenz UKW Kanal 16
* (Sprechfunk)
243 , 0 MHz Internationale Notfrequenz für militärische Luftfahrzeuge auf UHF (Sprechfunk)

* Die Ausrüstungspflicht bzw. die Pflicht zur Hörwache auf diesen Frequenzen endet für Schiffe, die unter die SOLAS/SchSV Vorschriften fallen mit der Einführung des GMDSS am 31.01.1999. Dasgleiche gilt für die Verpflichtung der Küstenfunkstellen, diese Frequenzen zu überwachen und den Not-, Dringlichkeits- und Sicherheitsverkehr auf diesen Frequenzen durchzuführen.